Bild

Photo: CARLO MANET

„Ich baue überhaupt sehr viele von meinen Kulissen selbst. Denn ich habe eine sehr genaue Vorstellung davon, wie etwas auszusehen hat.“

Die Stroke Art Fair versteht sich als ein Soziales Unternehmen, das ihren Ausstellern möglichst wenig Gebühren berechnet, und als Kunstvermittler, der durch seine Auswahl der Künstler und Galerien die Vorstellung davon, was Urban Art überhaupt ist, prägt und propagiert. Damit manövriert sich die Messe in eine prekäre Position zwischen Event und Diskurs, die weder ökonomisch noch künstlerisch ganz einfach ist.  Weiter...

Text: Dr. Björn Vedder

Copyright Carlo Manet Copyright Carlo Manet Copyright Carlo Manet Copyright Carlo Manet Copyright Carlo Manet Copyright Carlo Manet Copyright Carlo Manet Copyright Carlo Manet Copyright Carlo Manet Copyright Carlo Manet